Einen Rattan Schaukelstuhl kaufen - online Vergleich, Tipps & Tricks

Was könnte es Schöneres geben, als abends nach Hause zu kommen, sich ein gutes Buch und ein Tässchen Tee zu schnappen und sich in den Rattan Schaukelstuhl zu setzen? Das sanfte Schaukeln beruhigt und entspannt - und sitzt du mal nicht drauf, verleiht so ein Rattan Schaukelstuhl jedem Raum eine gemütliche und warme Atmosphäre

heller schaukelstuhl mit fellsitzkissen am hellen offenen fensterOb im Wohnzimmer, der Leseecke oder selbst im Kinderzimmer, ein Rattan Schaukelstuhl fügt sich überall perfekt ein und macht jeden Raum ein kleines bisschen heimeliger.

Inhaltsverzeichnis

 

Zeige 1 bis 36 von 61

Seite:
  1. 1
  2. 2

Zeige 1 bis 36 von 61

Seite:
  1. 1
  2. 2

Unterschiedliche Typen von Rattan Schaukelstühlen

Rattan ist gleich Rattan? Weit gefehlt! Gerade bei Rattan Schaukelstühlen erwartet dich eine breite Auswahl an verschiedenen Optionen. Von Schaukelstühlen mit oder ohne Geflecht, mit bequemer Auflage für gemütliche Schmökerstündchen, mit stylishen Lederauflagen, aus echtem Rattan oder Polyratten - wir erklären die Unterschiede!

Der wichtigste Unterschied liegt wohl daran, welcher Teil des Rattans hauptsächlich genutzt wird: die Stängel bzw. Rohre der Rattanpalme oder Geflechtmaterial, welches aus der Sprossenoberseite geschnitten wird. Die Rohre sind für die "stabilen" Teile des Rattan Schaukelstuhls verantwortlich, während aus dem Geflecht gerne Sitzflächen und Rückenteile gefertigt werden. Das Geflecht kennt man auch unter den Namen "Peddigrohr" oder auch als "Wiener Geflecht", wobei diese Bezeichnung heute nur noch selten genutzt wird.

Um übrigens besonders lange Freude an deinem Rattan Schaukelstuhl zu haben, solltest du ihn zwischendurch mit einem feuchten (nicht nassen) Lappen abwischen. Dadurch bewahrst du ihn davor, spröde und brüchig zu werden. Peddigrohr kannst du zusätzlich dazu sanft und dünn mit Sattelfett bearbeiten, damit das Geflecht jederzeit schön geschmeidig bleibt! Denn gerissenes Geflecht sieht nicht nur unschön aus, es lässt die Sitzoberfläche auch instabil werden.

Rattan Schaukelstuhl aus Rattanstangen und Geflecht (Peddigrohr)

Rattan Schaukelstuhl mit GeflechtBei dieser Variante werden beide gängigen Formen des Rattans genutzt: sowohl die Stangen als auch Peddigrohr Geflecht. Um Peddigrohr herzustellen werden aus der Sprossenoberfläche des Rattans lange, schmale Streifen herausgeschnitten und in Wasser eingeweicht. Dadurch wird das faserige Material geschmeidig und lässt sich so miteinander verflechten, dass eine stabile und widerstandsfähige Oberfläche entsteht.

Meist besteht bei dieser Variante ein stabiles Gestell aus den Rattanstangen, während die Sitzfläche und das Rückenteil aus Peddigrohr gefertigt werden - und das ebenfalls in den meisten Fällen in Handarbeit. Diese Schaukelstühle wirken nicht ganz so rustikal, aber dafür elegant und zeitlos.

Ein weiterer Vorteil von einem Rattan Schaukelstuhl aus Rattanstangen und Geflecht? Du brauchst nicht unbedingt eine Auflage, um auf ihm entspannte Stunden zu verbringen!

Rattan Schaukelstuhl aus Rattanstangen (ohne Geflecht)

Schaukelstuhl aus RattanstangenSchaukelstühle, für die ausschließlich Rattanstangen genutzt werden, sehen besonders rustikal und urig aus - allerdings wäre ein direktes Sitzen auf den senkrecht oder waagerecht verlaufenden Stangen nicht wirklich bequem. Deshalb benötigt ein Rattan Schaukelstuhl aus Stangen auch immer eine gepolsterte Auflage, um maximalen Komfort zu gewährleisten. 

Die Stangen verleihen dem Rattan Schaukelstuhl einen natürlichen Look, der durch warme Holztöne meist noch unterstrichen wird. Um die Rattanstangen in Form zu bringen, werden diese mit Dampf behandelt und gebogen. Aufgrund der besonderen Struktur der Rattanstangen in ihrem Inneren sind sie besonders flexibel und halten nach der Behandlung ihre Form, ohne zu brechen.
Die meisten Schaukelstühle werden in liebevoller Handarbeit gefertigt, weshalb du keine zwei absolut identischen Stühle finden wirst. Jeder Rattanstuhl verfügt über seine eigenen charakteristischen Merkmale, die ihn so besonders werden lassen.

Rattan Schaukelstuhl mit Holz/Holzgestell

Rattan Schaukelstuhl mit HolzkufenModerner wird es mit dieser freundlichen Variante: ein Rattan Schaukelstuhl mit Holzgestell. Dabei sind der "Rahmen" und oft auch die Armlehnen aus Holz gefertigt, während die Sitzfläche und das Rückenteil aus Peddigrohr geflochten wurden. 

Gerade, wenn die Einrichtung viel auf Holz basiert, kann ein solcher Rattan Schaukelstuhl einen schönen Akzent setzen und sich trotzdem harmonisch in das Interieur einfügen. Und zudem setzt man auf komplett natürliche Materialien: Holz und Rattan.

Die Nutzung einer gepolsterten Auflage ist bei einem solchen Schaukelstuhl aus Rattan und Holz optional.

Polyrattan Schaukelstuhl für Terrasse und Balkon

Du möchtest auch draußen im eigenen Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon sanft auf deinem Schaukelstuhl hin und her wiegen? Dann ist ein Polyrattan Schaukelstuhl die optimale Wahl! Polyrattan ist ein extrem widerstandsfähiger Kunststoff, dem auch Regen und Wind nichts anhaben können.

Durch die maschinelle Herstellung kannst du zudem zwischen einem breiten Angebot an verschiedenen Modellen wählen - allerdings liegt hier der Teufel im Detail. Denn sogenannte "Billigangebote" können dir die Freude an deinem Schaukelstuhl schnell verderben, wenn sie durch mangelhafte Produktion nur eine relativ überschaubare Lebenszeit mitbringen. Bei Polyrattan Schaukelstühlen lohnt sich also ein zweiter Blick und eine etwas höhere Investition, um den Schaukelstuhl auch über mehrere Sommer hinweg nutzen zu können.

Rattan Schaukelstuhl für Kinder

Heller Kinder Schaukelstuhl aus RattanKinder lieben es zu schaukeln - und auch, wenn sie es auf einem Rattan Schaukelstuhl für Kinder nicht übertreiben sollten, so erleben die Kleinen doch die gleiche Freude, wenn sie auf ihrem eigenen Schaukelstuhl jederzeit "ein bisschen schaukeln" dürfen. 

Schaukelstühle für Kinder haben aber noch einen weiteren Vorteil: sie schulen das Gleichgewicht der Kinder - und das ist besonders in jungen Jahren, in denen sich die Motorik noch im Entwicklungsstadium befindet, ein echter Bonus!

Zudem handelt es sich beim Rattan um ein natürliches Material ohne den Zusatz irgendwelcher Chemikalien und so auch im Kinderzimmer ein gern gesehenes Möbelstück.

Rattan Schaukelstuhl Kaufberatung

Ein Rattan Schaukelstuhl eignet sich ideal zum Entspannen nach einem langen Tag und bietet dir ein gemütliches Plätzchen, um zur Ruhe zu kommen. Genau deshalb ist es aber auch so wichtig, genau den richtigen Rattan Schaukelstuhl zu finden. Er sollte natürlich zu deiner restlichen Einrichtung passen - oder durch einen Gegensatz einen starken Akzent setzen. Zudem muss er natürlich gemütlich sein, damit das Schaukeln auch wirklich Spaß macht und sauber verarbeitet sein.

Möchtest du einen Rattan Schaukelstuhl mit Geflecht oder nur Stangen? Oder soll das Gestell gar aus Holz gefertigt sein? Mit Auflage oder ohne? Aus natürlichem Rattan oder Polyrattan? Und worauf musst du sonst achten?

Unterschiedliche Farben

Um den natürlichen Charme des Rattans zu unterstreichen, sind die meisten Rattan Schaukelstühle in Holztönen gebeizt. Dabei gibt es die helleren Varianten, die bis ins Rötliche hineinreichen können, aber auch dunkle Optionen, die durch die fast schwarze Farbe besonders elegant und edel aussehen. Mittlerweile bekommst du Rattan Schaukelstühle allerdings auch Weiß lackiert, was besonders gut zum angesagten skandinavischen Einrichtungsstil, zu Shabby Chic oder auch zum Landhausstil passt.

Abweichungen vom Bild möglich

Wenn du deinen neuen Rattan Schaukelstuhl online bestellst, ist die Wahrscheinlichkeit gleich Null, dass er haargenau so aussehen wird, wie auf der Abbildung. Das liegt daran, dass die meisten Schaukelstühle aus Rattan noch in guter, traditioneller Handarbeit und nicht maschinell hergestellt werden. Jeder Rattan Schaukelstuhl ist somit ein Unikat und kann sich sowohl in der Form als auch in der Farbe leicht von der Abbildung unterscheiden. Aber genau das verleiht den Schaukelstühlen ihren Charakter.

Online kaufen oder im Geschäft?

Beides, sowohl der Kauf online, wie auch das Kaufen im Fachgeschäft hat seine Vor- und seine Nachteile. Online hast du die Möglichkeit jederzeit, 24 Stunden am Tag und sieben Tage in der Woche, zu shoppen - wann immer du Lust hast. Du kannst dir bequem von der Couch aus die verschiedenen Rattan Schaukelstühle anschauen und ganz in Ruhe eine Entscheidung treffen. Bestellst du deinen Rattan Schaukelstuhl online, fallen Transport- und Lieferkosten weg und du musst dich auch nicht darum sorgen, wie du den oftmals sperrigen Schaukelstuhl nach Hause bekommst, da er geliefert wird.

Im Geschäft hast du dafür den Vorteil, dass du den Rattan Schaukelstuhl ausprobieren und dich reinsetzen kannst. Allerdings kannst du das bei einem online gekauften Rattan Schaukelstuhl auch - denn falls er dir wider aller Erwartungen doch nicht gefallen sollte, kannst du von deinem Rückgaberecht Gebrauch machen.

Schaukelstuhl aus Rattan bequem von zu Hause aus kaufen

Auf rattanmöbel.org erwartet dich ein abwechslungsreiches Angebot an verschiedensten Rattan Schaukelstühlen. Ob mit Peddigrohr oder ohne, ob für Drinnen oder Draußen, hier kannst du dich in aller Ruhe durchklicken und die ganze Bandbreite an Schaukelstühlen erleben!
Kein Stress in überfüllten und stickigen Kaufhäusern, kein Kampf mit der Rückbank, um den Schaukelstuhl ins Auto zu bekommen, keine hohen Transportkosten - stattdessen kannst du dich bequem auf der Couch zurücklehnen und deinen neuen Rattan Schaukelstuhl auswählen.

Schaukelstuhl Auflagen

 

Warum Dein Baby es liebt, von Dir geschaukelt zu werden

Mutter mit Baby in Schaukelstuhl

Mütter vieler Generationen kennen die Situation: Wird das weinende Baby auf den Arm genommen und geschaukelt, wird es schon nach kurzer Zeit ruhig. Manche schlafen sanft ein, andere Babys schauen voller Vertrauen mit großen Augen die Mutter an. Warum ist das so? Wir schauen ein wenig genauer hin und ermutigen Dich, auch Dein Baby zum wohligen Körperkontakt zwischen Mutter und Kind.

Den ganzen Artikel lesen


Die Geschichte des Schaukeltstuhls

Die Geschichte des Schaukelstuhle - viel mehr, als nur ein Möbelstück

Wiegen und schaukeln, dass diese beiden Tätigkeiten entspannend wirken, das wusste man schon im Mittelalter, als die ersten Wiegen für Kinder hergestellt wurden. Es sollte noch eine ganze Weile dauern, bis der Schritt von der Wiege zum Schaukelstuhl getan werden sollte - bis ins 18. Jahrhundert. Doch wer hat's erfunden? Darüber scheiden sich die Geister und ranken sich die Legenden. Wir wollen uns heute auf die Spur der ersten Schaukelstühle und ihren Wandel im Laufe der Zeit begeben!

Wer hat's erfunden?

Alter Schaukelstuhl aus HolzBild: "Wooden Rocking Chair, Courtesy of Special Collections, University of Houston Libraries." By Harry Walker [Public domain], via Wikimedia Commons

Ausnahmsweise mal nicht die Schweizer! Aber haben Sie auch schon einmal die Geschichte gehört, dass Benjamin Franklin den Schaukelstuhl erfunden hat? Diese Geschichte basiert auf einem vergessenen Wort! Denn während Franklin zwar die Erfindung des ersten drehbaren Schaukelstuhls zugeschrieben wird, ist selbst das fraglich. Zugegeben, er hat so einiges erfunden - beispielsweise den Blitzableiter - und außerdem auch noch die Freiwillige Feuerwehr ins Leben gerufen, aber ob er wirklich für den ersten Schaukelstuhl verantwortlich ist, wird gerne angezweifelt. Denn viele Quellen besagen, dass es amerikanische Schreiner oder gar Farmer waren, die die ersten drehbaren Schaukelstühle in Handarbeit gefertigt haben sollen.

Tatsächlich gehen die ersten "richtigen" Schaukelstühle bereits auf die Pilgerväter, die ersten englischen Siedler in Amerika, zurück. Und hier genauer auf die Anhänger der Shaker-Glaubensgemeinschaft, die um 1620 herum in Massachusetts siedelten. Sie fertigten die ersten Schaukelstühle an, die man auch heute noch unter dem Namen "Shaker-Schaukelstühle" finden kann.

Trotzdem gewann der Schaukelstuhl erst durch Franklin wirklich an Bedeutung und gelangte ins Blickfeld der Öffentlichkeit. So hat es gerade einmal sieben Jahre gedauert, bis der "Rocking Chair" es 1787 in das Oxford English Dictionary, das wohl wichtigste Wörterbuch und Äquivalent zu unserem Duden, geschafft hat. Bedenkt man, dass eine Reise von Amerika nach England rund drei bis vier Wochen gedauert hat, ist das Blitzgeschwindigkeit!

Industriell gefertigte Schaukelstühle

Ja, auch im Commonwealth blieb man natürlich nicht untätig und fertigte im frühen 18. Jahrhundert bereits erste Schaukelstühle. Hier war es der "Windsor"-Schaukelstuhl, benannt nach dem gleichnamigen Dorf, in dem er hergestellt wurde. Sie waren eigentlich nicht viel mehr als hochlehnige Windsor-Stühle, an die Schaukelschienen befestigt wurden. Sie schwappten relativ schnell nach Amerika "rüber" und sind dort selbst heute noch äußerst beliebt.

Der Nachfolger des Windsor-Schaukelstuhls war der "Boston" - der auch zum ersten industriell gefertigten Schaukelstuhl in Massenproduktion avancierte, als er 1840 auf den Markt kam und die Herzen der Möbelkäufer im Sturm eroberte. Ab dann ging es Schlag auf Schlag und dabei kamen so einige Schaukelstühle raus, die es zu echten Klassikern geschafft haben.

Legenden unter den Schaukelstühlen

Bildnis einer Frau mit Thonet SchaukelstuhlBild: Ludwig Kühn Damen-Standbildnis mit Thonet-Schaukelstuhl 1905, Quelle: By Ludwig Kühn (1859-1936) (Auktionshaus Bergmann) [Public domain], via Wikimedia Commons

Wie Chanel No. 5 bei Parfums oder ein Dom Perignon Champagner, so gibt es auch unter den Schaukelstühlen Vertreter, die es auf ewig in die Ruhmeshallen geschafft haben. So zum Beispiel der "Thonet Schaukelstuhl Nr. 1", auch bekannt unter dem Namen "Bentwood", der 1860 auf den Markt kam. Er zeichnet sich durch seine verschnörkelten, gebogenen Rundstäbe und das typische "Wiener Geflecht" aus - kein Wunder, schließlich ist der Traditionshersteller Thonet gleichermaßen der Erfinder der Wiener Caféhausstühle und heute sowohl in der Pinakothek der Moderne, als auch dem New York Museum of Modern Arts zu finden.

Ein typisches Beispiel für das Möbeldesign der Fünfziger Jahre ist hingegen der "Strandstuhl" des Künstlers Willy Guhl. Der Schweizer beschritt vollkommen neue Wege und ging weg vom Material Holz, um stattdessen einen Schaukelstuhl aus Faserzement zu schaffen. Der zeichnet sich vor allem durch seine niedrige Sitzhöhe aus und macht den Schaukelstuhl fast schon zu einem Wippstuhl.

Berühmte Schaukelstuhl-Kenner

Es gibt so einige Berühmtheiten, die dem Schaukelstuhl zu einem wahren Boom verholfen haben. Da wäre beispielsweise der US Präsident Theodore Roosevelt, der der Legende nach seinen Schaukelstuhl nur dann gegen einen "normalen" Stuhl ausgetauscht haben soll, wenn formale Aktivitäten auf dem Programm standen. Er verband den Schaukelstuhl mit der typisch amerikanischen Nostalgie, als der den Ausspruch tätigte: "Welcher echter Amerikaner liebt es nicht, im Schaukelstuhl zu sitzen?

Und auch einer von Amerikas beliebtesten Präsidenten, John F. Kennedy, war ausgesprochener Schaukelstuhl-Fan. Seine Lieblingsstücke sind auch heute noch im J.F.K. Library Museum sowie im Boston Museum ausgestellt.

Schaukelstühle sind gut für uns!

Es gibt mittlerweile zahlreiche Studien darüber, inwiefern der Schaukelstuhl uns dabei hilft, unser Wohlbefinden zu steigern. Kein Wunder also, dass man ihn mittlerweile in zahlreichen medizinischen Bereichen, aber auch in "Wellness-Tempeln" findet.
Schaukeln beruhigt, das wissen wir bereits von Babys, die sanft gewiegt in den Schlaf schlummern. Das gleich Prinzip funktioniert aber auch bei uns Erwachsenen. Das Schaukeln sorgt fast für so etwas wie einen meditativen Zustand, der Herzschlag verlangsamt sich und auch die Atmung kommt zur Ruhe. Aber damit noch sind die Wirkungen des Schaukelstuhls noch lange nicht ausgeschöpft!

Studien haben bewiesen, dass die Medikation mit Antidepressiva bei schwer demenzkranken Patienten stark abgesenkt werden kann, wenn diese täglich für einen bestimmten Zeitraum schaukeln. Durch die sanften Schaukelbewegungen wird das Gleichgewichtsorgan im Innenohr stimuliert und sorgt so für buchstäbliche "positive Schwingungen". Der Schaukelstuhl sorgt also dafür, dass wir uns entspannen und ruhiger werden - und wer kann in diesen hektischen Zeiten nicht eine Auszeit vom Alltag gebrauchen?

Einen Schaukelstuhl selber machen? So funktioniert's

In diesem Video wird gezeigt, wie du aus einem alen Möbelstück einen schmucken Schaukelstuhl selber bauen kannst. Benötigt wird dazu ein alter Stuhl, zwei Vierkanthölzer, Farben deiner Wahl, etwas Stoff, ein Lappen und vier lange Schrauben.

Benötigte Werkzeuge:

  • Bohrmaschine
  • Stichsäge
  • Schraubenzieher
  • Schleifpapier
  • Stoffschere
  • Tacker
  • Kuli
  • Papierschere
  • Pinsel

 

Bücher zum Thema Schaukelstuhl und Rattan Schaukelstuhl